Gebäudetechnik

Haustechnik intelligent vernetzen

Das KNX System ist eine intelligente Lösung, die durch Automatisierung und Fernsteuerung mehr Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit schafft. Über das KNX System sind zentrale Licht- und Gerätesteuerungen, Anwesensheitssimulationen und eine zeitgesteuerte Raumbeheizung problemlos realisierbar.

Wiederkehrende Abläufe wie die Jalousiesteuerung oder die Gartenbewässerung können automatisch zu den gewünschten Zeiten oder abhängig von der Wetterlage geregelt werden. Verschiedene Komponenten der Haustechnik wie Licht, Jalousien, Heizung, Belüftung und Sicherheitstechnik lassen sich auch miteinander vernetzen, sodass ein intelligentes Zusammenwirken unterschiedlicher Funktionen und Szenarien ermöglicht wird – individuell abgestimmt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Voraussetzung ist, dass schon bei der Planung der Sanierung oder des Neubaus die Entscheidung für eine KNX Installation fällt. KNX ist zunächst nur ein grünes Kabel, das zusammen mit der Stromversorgung unter Putz verlegt wird. Die Intelligenz kommt später hinzu: Tastsensoren ersetzen die herkömmlichen

Schalter und versenden Steuerbefehle über die Busleitungen – an Leuchten, Jalousien, die Musikanlage und an andere KNX fähige Geräte.

Besonders komplexe Lösungen lassen sich mit dem Gira HomeServer realisieren. Er ist der Bordcomputer für das intelligente Haus. Als Schnittstelle zwischen moderner Elektroinstallation und Computernetzwerk steuert er alle Komponenten der Haustechnik, die über das KNX System miteinander vernetzt sind, und bietet die Möglichkeit, zahlreiche weitere Systeme wie Türsprechanlagen, Kameras oder Audioanlagen in die Haussteuerung zu integrieren. Dank Internetanbindung können alle Funktionen über unterschiedliche Geräte leicht bedient werden, zu Hause und unterwegs: über Touchscreens an der Wand wie den Gira Control Client, über Computer,
Smartphones oder Tablets. Ein weiterer großer Vorteil der KNX Installation: Das System lässt sich jederzeit verändern und erweitern.

Menü